Vom 8. bis zum 16. November durften wir an unserem Gymnasium eine Schülerin und drei Schüler der neunten Klasse sowie eine Lehrerin von unserer Partnerschule aus Jekaterinburg  begrüßen. Eine Woche  verbrachten  Anna, Daniil, Matvei, Igor und Frau Nozdracheva an unserer Schule, in der sie nicht nur mit unseren Schülern den Unterricht besuchten. Zusammen mit ihren deutschen Gastgeberkindern, die sie  bereits von vorangegangenen Besuchen kannten,  verbrachten sie beispielsweise einen sehr interessanten Tag in der Mineralienausstellung terra mineralia in Freiberg oder waren Bowling spielen. Am Donnerstag fand ein Fußball-Länderspiel Deutschland – Russland auf dem Programm. Jekaterinburg ist im nächsten Jahr einer der Austragungsorte der Fußball-WM, weshalb an den Schulen der Stadt aktuell viele Projekte zum Thema Fußball stattfinden. So auch an unserer Partnerschule, die uns aus diesem Grund um dieses Länderspiel baten. Während die russische Mannschaft das erste Spiel noch gewinnen konnte, musste sie sich im zweiten Spiel dem deutschen Team geschlagen geben – in Summe stand also ein Unentschieden zu Buche. Beim gemeinsamen Pizza-Backen am letzten Abend ließen alle noch einmal die Woche Revue passieren, ehe die Gäste am frühen Donnerstagmorgen wieder in Richtung Heimat reisten.